Der besondere Tipp

Für Frühaufsteher

Unser Tipp für Frühaufsteher

Starten Sie in den heutigen Tag am Grenzstein von Nordrhein-Westfalen zu Hessen!

Am Sportplatz in Beddelhausen bieten sich Ihnen zahlreiche Parkmöglichkeiten oder nehmen Sie unseren Busshuttle z. B. um 08:15 Uhr ab Frankenberg/Bahnhof in Anspruch. Über die asphaltierte ehemalige Bahntrasse radeln Sie gen Hatzfeld (Eder), hier dürfen Sie gleich den 1. Stempel sammeln und sich mit Kaffee und Kuchen zum Fahrtbeginn stärken. Die alte Bahntrasse führt Sie weiter über alte Eisenbahnbrücken bis in den Luftkurort Dodenau. Vor Erreichen der dortigen Stempelstelle mit schattigem Baumbestand erwartet Sie ein Highlight der Strecke: der 350 m lange Tunnel, den es zu durchqueren gilt.

Pünktlich zur Mittagszeit erreichen Sie die Stempelstelle Battenfeld (Eder). Hier bietet sich ein herzhafter Verpflegungsstopp an. Weiter geht es vorbei an der Hatzbachmühle mit der Burgwald Stempelstelle nach Frankenberg (Eder). Nun haben Sie schon 42 km geschafft! Machen Sie einen Abstecher in die Altstadt oder genießen Sie den Wasserpark an der Eder. Hinter dem Festplatz erreichen Sie die Senioren-Residenz Ederbergland (Stempelstelle), die Sie mit frischen Waffeln und Würstchen vom Grill versorgen. Auch der NVV ist mit einem Infostand rund um das Thema Mobilität mit dem Fahrrad dabei.

Sie haben noch nicht genug? Dann machen Sie sich auf in Richtung Edersee oder radeln Sie gemütlich zurück.