Fritzlar Edermündung

Fritzlar

Edermündung

Unser Tipp: Von Fritzlar bis zur Edermündung

Starten Sie Ihre Tour mit Zug oder Auto nach Fritzlar. Hier gibt es beim ländlichen Reit- und Fahrverein den ersten Stempel und Sie können sich für Ihre Fahrt stärken.

Weiter geht es auf 9 Kilometern über den Eder-Radweg nach Wabern zur nächsten Stempelstelle wo Sie bei Musik und Imbiss eine Rast einlegen können. Radeln Sie weiter entlang der Eder mit herrlichen Ausblicken, vorbei an der Altenburg nach Felsberg, wo Sie das kühle Nass im Ernst-Schaake-Bad bei Vorlegen Ihrer Stempelkarte mit freiem Eintritt genießen können oder machen Sie einen Abstecher zur Felsburg. Von dort aus geht es weiter entlang des Böddiger Weinbergs Richtung Felsberg - Neuenbrunslar. Dort erwartet Sie nach 14 Kilometern die dritte Stempelstelle, wo sich die kleinen Radler auf einer Hüpfburg austoben und Sie bei Imbiss und Musik eine weitere Rast einlegen können. Als besonderes Schmankerl wird die „Ahle Wurscht“ angeboten.

Auf Ihrer letzten Etappe radeln Sie 10 Kilometer bis zur Edermündung in Grifte (Stempelstelle). Genießen Sie bei Kaffee und Kuchen den Blick auf Eder und Fulda. Am Bahnhof Grifte können Sie mit dem Zug (R39) die Heimreise antreten. Überall auf der Strecke gibt es die Möglichkeit zuzusteigen und die Strecke abzukürzen.